Lohnt es sich auf Bing Ads zu werben

Bing Reichweite

Microsoft Bing Suchfenster
Screenshot Microsoft Bing Suche

Microsoft gilt als eine Art "Vorreiter des Internets". Microsoft war das erste Unternehmen, welches es geschafft hatte, das Internet für den privaten Endnutzer bekannt zu machen. Der Internet Explorer und der Netscape Navigator, wurden aus dem ersten Browser der Welt, dem NCSA Mosaic Browser (1993) entwickelt. AOL verwendete Mosaic in seiner Internet Software Suite. Durch AOL wuchs das Internet ab da allmählich an. Doch Microsoft erreichte einen wahrlichen Boom, durch sein Betriebssystem Windows (erstmals 1995 - Window 3.1 vergessen wir mal) und dem Internet Explorer 5.0 auszulösen. Die Suchmaschine MSN von Microsoft wurde geboren. Es folgten mehrere Umstrukturierungen. So wurde aus MSN zu Live Search und ab 2009 bis heute zu Microsoft Bing.

Marktanteil der Suchmaschinen

Mircrosoft Live Search war lange Zeit neben AOL die Platzhirsche in Deutschland. Bis 1998 Google auf die Bildfläche trat. Es reichte Google 2 Jahre aus, um erste Marktenteile für sich zu verbuchen. Ein weites Jahr später wurde MSN (jetzt Bing) von Google in den USA überholt.

Statistik Marktanteil der Suchmaschinen 2001 bis 2009 in den USA

Statistik Marktanteil der Suchmaschinen 2001 bis 2009 in den USA

Daten von datahub.io

Der Anstieg von Google schien unaufhaltsam weiter zu gehen. Google ist heute die meist genutzte Suchmaschine. Seit 2019 schafft es Bing wieder an Marktanteile zurück zu gewinnen.

Statistik Marktanteil der Suchmaschinen 2019 bis 2020 in Deutschland

Statistik Marktanteil der Suchmaschinen 2019 bis 2020 in Deutschland

Daten von statcounter.com

Es scheint als würden wir Deutschen, Google am meisten vertrauen. Ich glaube, dass die Vorinstallation von Google Chrome, auf jedem Android Mobiltelefon einen großen Teil dazu beigetragen hat. Kommen wir nun zu der eigentlichen Frage zurück:

Lohnt es sich auf Bing Ads zu werben

Rechnen wir kurz zusammen. Google hat einen Marktanteil von 94,2%. Microsoft hingegen schafft nur 3,23% Bing + 0,64% Yahoo (Partnernetzwerk) = 3,87% Marktanteil in Deutschland. Sie stutzen zu Recht, wenn Sie jetzt denken: der ganze Aufwand für die Kampagnenerstellung, Branchenbucheintrag usw. wird sich sowieso nicht lohnen. Ich kann Ihnen aus Erfahrung sagen:

Es lohnt sich auf Bing zu werben und alle möglichen Einträge vorzunehmen.

Wir haben eigene Statistiken von mehreren, von uns betreuten Webseiten ausgewertet. Dabei haben wir festgestellt, dass ein Großteil der Besucher in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr direkt von Bing kamen. Meine Vermutung wurde von einem befreundeten Systemadministrator bestätigt. In Firmen werden oft Rechner mit dem Betriebssystemen von Microsoft verwendet. Auf diesen PCs ist der Internet Explorer oder Edge, mit der Suchmaschine Bing vorinstalliert. Dazu kommt, dass eine eigene Installation eines Browsers oder die Handynutzung in den meisten Firmen untersagt ist. Es ist kaum zu glauben, aber viele Angestellte nutzen ihre Mittagspause zum Shoppen.

Weitere Microsoft Partnernetzwerk und Werbeplattformen

Mit dem Partner Yahoo ist Microsoft noch lange nicht an seine Grenzen gekommen. Microsoft nutzt, genau wie Google, seine eigenen kostenlosen Dienste um Werbeplätze zu vergeben. Dazu zählen natürlich Skype, Outlook und Cortana. Microsoft ist ständig bestrebt sein Microsoft Search Network zu erweitern. So gehören mittlerweile diese Dienst zum Bing Werbenetzwerk dazu:

Auch wenn nur die ersten 4 Dienste für Deutschland interessant sind, so schafft es Microsoft doch mehr an Reichweite zu gewinnen als Statistiken über Bing zur Zeit preisgeben. Nach eigenen Angaben von Microsoft liegt der Marktanteil im deutschen Suchnetzwerk bei 22,4% (nur Desktop 2019) .

Bing macht es Ihnen leicht

Microsoft ist bewusst, dass es zur Zeit keine Chance gegen Google hat. Daher hat Microsoft sich entschlossen, seinen Kunden die Integration von Daten zu erleichtern. Somit ist es möglich Daten von Google in das Microsoft Bing Konto zu importieren. Sie können sowohl von Google Ads zu Microsoft Bing Ads, von Google MyBusiness zu Microsoft Bing Places und von Google Search Control zu Microsoft Webmastertools automatisch migrieren lassen. Einige Funktionen sind bei Bing noch nicht vorhanden, werden aber nach und nach angepasst.

Schlusswort

Auf Microsoft Bing aktiv Werbung zu schalten und dort ein Branchenbucheintrag zu führen, lohnt auf jeden Fall. Microsoft macht es Ihnen dabei relativ einfach, vorhandene Daten aus dem Google Konto zu importieren. Microsoft nutzt zudem sein Softwaremarktanteil von über 22 %, um in seinem Suchnetzwerk Werbeplätze zu vergeben. Mit seinem immer größer werdenen Partnernetzwerken erreicht Microsoft stätig an Reichweite. Beobachtet man den Marktanteil der Browser, so gewinnt Microsoft ab 2020, mit dem komplett überarbeiteten Browser Edge, massiv an Anhänger. Somit wird es spannend abzuwarten, wie Microsoft Bing an Interesse der User noch weiter zunimmt.


Danke fürs Lesen von dem Beitrag "Lohnt es sich auf Bing Ads zu werben". Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Anregungen.
Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie die Hinweise in unserer Datenschutzerklärung

Nächster Beitrag Als Unternehmer Social Media richtig nutzen